4. Februar 2014

Flaschenhülle




Seit hier die kältere Jahreszeit eingekehrt ist, nehmen meine Kinder gerne einen warmen Tee mit in den Wald.

Doch wie oft schon habe ich meine Finger beim Abfüllen des Tees an der Sigg-Bottle verbrannt und wie oft schon klagten die Kinder, der Tee sei dann doch nicht mehr richtig warm gewesen? (Die Sigg-Bottles sind zwar superpraktisch aber halt keine Thermoskannen......).

Aus der Not machte ich zuerst diesen Mantel - der für Mamas Auge überhaupt nicht schön und für Kinderhände überhaupt nicht praktisch war:


Gestern dann bekam ich beim Bloglesen diese Inspiration, danach wühlte ich sofort in meinen Wollresten, fand zwei schöne Farben - girlslike und boyslike - und fand die Zeit einen schnellen Mantel für die beiden Flaschen zu stricken.


Das elastische Strickmuster schloss ich nach dem Abketten mit einem gehäkelten Krebsgang ab. Damit die Hülle oben schön schliesst, habe ich dabei für den Krebsgang einige Maschen weniger aufgefasst. 



Die Hülle passt, sie rutscht nicht und die Kids sind happy - bald sehen wir, ob die Hülle keine verbrannten Finger mehr macht und den Tee warm bleiben lässt.......

Eine wunderbare Woche wünscht euch
Martina

Kommentare:

  1. Hallo,
    durch den Amrum-Post hab ich zufällig Euren Blog entdeckt, weil mein Mann und ich dort in diesem Jahr Urlaub machen wollen.
    Aber daß sich hier auch noch ein Nähblog dahinter verbirgt ist ja mehr als ein Zufall!! Bin nämlich auch eine Nähbloggerin ;-) daß ich Euch jetzt folge ist ja wohl sonnenklar :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich jetzt ab er cool......
      Zuallererst wünsche ich euch einen wunderschönen Urlaub auf Amrum - ihr könnt euch freuen.....
      Und dann war ich schon auf deinem Blog güggseln - und ich glaub, ich bleibe....
      Lg Martina

      Löschen