25. Juni 2015

Stoffbilderbuch

Heute möchte ich etwas zeigen, was nicht ich gemacht habe, sondern etwas, was ich geschenkt bekam: Ein Stoffbilderbuch für Kinder, welches so liebevoll und exakt und ideenreich gemacht wurde, dass ich das Stoffbuch voller Ehrfurcht mein Eigen nenne.

Das Stoffbuch habe ich von meinem Gotti (Patentante) geschenkt bekommen. Mein Gotti ist mittlerweile 79 Jahre alt und hat vor etwa 60 Jahren das Kindergärtnerinnen-Seminar besucht. Und dort hat sie dieses wertvolle Buch gestaltet, genäht, gestickt.

Eigentlich bekam ich es für meine Kids zum Spielen, da mein Gotti es ihren vielen Kindergarten-Kindern nie zum Spielen gegeben hat und auch selber keine Kinder hat und darum dieses Buch noch nie im Einsatz war. Doch - ehrlich gesagt - mir ist dieses Stoffbuch viel zu wertvoll, als dass ich es ihnen zum Spielen gab. Jetzt mit sechs Jahren haben wir es zusammen angeschaut und ich habe ihnen die riesige Arbeit, die dahinter steckt, erklärt und auch meine beiden Kids gehen sehr liebevoll mit diesem besonderen Buch um.

Aber seht selbst:

Ich staune über die akuraten Festonstiche rund um das Hundehaus! Und natürlich können Knochen, Hund und Katze heraus- bzw. weggenommen werden, damit sogar mit der Titelseite gespielt werden kann.



Und weiter gehts mit der ersten Innenseite, auf der auf der einen Seite das Binden gelernt werden kann. Auf der andern Seite kann man einen Löwen oder Tiger?..... aus dem Käfig befreien mit Schloss und Schlüsselchen........ Herzallerliebst!



Jetzt sind Knopf und Knopfloch und der Reissverschluss das Thema.....


 Blüten, Blätter und Stengel - alles von Hand gestickt......

.....und im Zelt versteckt sich noch ein Männchen - gestrickt mit allerfeinster Wolle.....


Oohh, da hängt wohl der Baum verkehrt rum am Stamm........ ;-)
Auch die Zahlen auf der Uhr sind von Hand gestickt, hinter dem Türchen der Kuckucksuhr versteckt sich natürlich der Kuckuck :-) und auch der Baum hat Äste, Blätter und Äpfel, die mit feinen Ösen und Häckchen angemacht sind.


Nicht nur verschiedene Verschlüsse können die Kinder kennen lernen, nein, sie könnten sogar rechnen mit dem Zählrahmen und dem "Schluckfisch". 



Und auf der letzten Seite kann sich das gestrickte Püppchen auf der geknüpften Hängematte ausruhen oder die Wäsche auf- und abhängen......

Ich blättere dieses besondere Buch immer wieder vor- und rückwärts und staune immer wieder aufs Neue über all dieses Details, diese wunderbare Handarbeit! Danke Gotti, für dein Geschenk, ich werde es stets in Ehren halten.

Habt ihr auch solche Schätze, die ihr geschenkt bekommen habt und die für euch etwas ganz Besonderes sind?

Habt einen guten Tag!
Martina

Kommentare:

  1. Ein richtiges Bijou! Zu gerne würde ich mich in die Zeit damals zurück beamen und schauen, wie damals die Stimmung unter den Mädchen war, als sie dieses Buch nähten. Waren sie begeistert? Haben sie gestöhnt über den Aufwand? Wie entwickelten sich ihre Ideen? Welche Motive hatten die anderen oder war alles vorgegeben? Und wo sind die Bücher heute? Durch welche Hände gingen sie?
    Ebenfalls spannend zu sehen, welche Entwicklung im technischen Bereich sich seither ergab, zB. Nähmaschine mit Schrift etc.
    Kurz: ich bin begeistert und schicke ein großes Kompliment an dein Gotti!
    Lg
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea
      Vielen Dank für deine tollen Worte - interessante Gedanken!
      Und, ich werde das Kompliment sehr gerne weiterleiten.
      Lg Martina

      Löschen