24. Oktober 2014

Mina

Endlich!!!



Das E-Book "Mina" von Frau Liebstes schlummert schon ein ganzes Weilchen auf meinem Computer. Schon vor Monaten habe ich mal Stoff herausgesucht und das Schnittmuster gedruckt, weiter bin ich dann nicht gekommen. Sogar zwei MaMinas für mich habe ich zwischenzeitlich genäht - (sollte ich irgendwann auch noch mal zeigen.......)




Aber jetzt......
......hat sich meine Hosenhasserin in so schöne türkisfarbene Jeans verliebt. Also nichts wie los und diese Hose gekauft - wenn Tochterkind denn schon mal will! Für mich war dabei sofort klar, dass dazu eine Mina-Tunika wunderbar passt.



Zum Glück hatte ich mich am Stoffmarkt mit den wunderschönen Jolijou-Stöffchen "Surprise" eingedeckt, zudem habe ich ja immer einen grösseren Vorrat an Kombistöffchen und auch das Schrägband mit Spitze und die bunten Knöpfe von Princess Bubblegum habe ich schon ein Weilchen gehortet. Gut, kann frau auf solche Schätze im Nähzimmer zurückgreifen ;-).

Zugeschnitten, genäht, getragen, fertig! 
So schnell kanns gehen und alle sind glücklich. Ich freue mich an den wunderschönen Stoffen und am genialen Schnitt und Tochterkind findet Hosen plötzlich supergut....... ;-)




Da das Tochterkind die Tunika auch mal selber an- und ausziehen soll, habe ich im Rücken keinen Bindebändel genäht sondern einen Knopfverschluss mit Gummizug gemacht - danke Nicole für deine Inspiration. Mal schauen, wie gäbig das ist.....

Ich wünsche euch so schöne Herbsttage, wie wir sie hier grad haben.....
Martina

Schnitt: "MINA" von Frau Liebstes über ki-ba-doo
Stoffe: "Surprise" von Jolijou vom Stoffmarkt, Kombistoff vom Stoffmarkt
Knöpfe: Princess Bubblegum über DaWanda

Kommentare:

  1. Hallo Martina, wunderschön die Tunika vom Töchti! So liebevoll zusammengestellt mit dem Paspel und der Spitze, einfach traumhaft. Dein Töchti wird sicher zur Hosenliebhaberin...
    Herzlichst Verena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    oh die Mina ist einfach wunderschön geworden, was für tolle Farben und Stoffe und so wunderschön verziert! Ich bin restlos begeistert und pssst ... verrätst Du mir, wie Du Dein Mädelchen in die Hose bekommen hast? Oh was würde ich drum geben, wenn meine Hosenhasserin sich auch mal in eine Hose verliebt ...

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Also, wenn meine Tochter sich eine Hose aussuchen würde, würd' ich dafür auch ein paar Oberteile nähen, grins.

    Die Mina ist super-super schön geworden, total liebevoll und schnuckelig. Soooo unendlich viele Details, Wahnsinn!

    LIebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ist Deine "Mina" geworden! Die Stoffkombi ist echt klasse!
    LG
    Svetlana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine Lieben
    Danke für all eure tollen Komplimente, freu mich extrem, das geht hinunter wie Honig ;-).
    Tja, und zur Hosenliebhaberin wird Tochterkind wahrschienlich dann doch nicht....... So nach einem Tag Hosen tragen muss dann schon wieder ein Kleid oder Rock hin :-).
    Und, wie konnte ich sie vom Hosentragen überzeugen......? Aaaalso, einen guten Tag seitens des Tochterkindes abgewartet, dann durfte sie sich im Katalog ihre Hosen, Hosenfarbe selber auswählen, dann habe ich noch so weitere Vorteile vom Hosentragen aufgezählt (Kälte, usw.) und ich habe ihr sogleich versprochen, dass ich ihr etwas dazu nähen werde, was zudem noch so schön flatterig ist und wie ein Mini-mini-mini-Röcklein ist...... Ich habe alle Register gezogen, hat diesemal geklappt. Aber wir werden sicher auch in Zukunft noch so manche Hosendiskussion haben. Ihr seid also nicht die Einzigen ;-).
    Glg Martina

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt schaffe ich es endlich einmal mich für die vielen lieben Kommentare zu bedanken. Ich bin in dieser Beziehung ganz schlecht, bzw. ich nutze die Zeit, die mir mit meinen drei kleinen Kids bleibt, meistens zum Nähen.
    Deine Mina ist zauberhaft. Ich mag es, wenn nicht immer nur die typischen Mädchenfarben vernäht werden. Auch die vielen Details sind sehr schön.
    Meine Mina liegt auch schon länger bereit und auf der To-do-liste steht sie zuoberst, trotzdem habe ich immer alles andere in Angriff genommen. Wenn ich deine aber so sehe, sollte ich mich dringend an die Arbeit machen.

    Herzliche Grüsse
    Gröibschi

    AntwortenLöschen