10. August 2016

Balkonkissen

Dass ich gerne nähe, blieb auch in meinem Bekanntenkreis nicht lange verborgen. Immer wieder bekomme ich Anfragen für Nähtipps oder um Nähideen umzusetzen. So kam auch eine liebe Freundin auf mich zu, die nach dem Nähen von Wachstuch ihren Glauben an ihre Nähkünste fast verloren hat......

Sie wollte gerne Wachstuchkissen für ihre Balkonstühle haben. Die Idee hat sie aus dem www und fand sie für ihre Bedürfnisse perfekt: allwettertauglich, jahreszeitenunabhängig, pflegeleicht und farbenfroh!




Da sie für ihre Nähmaschine kein beschichtetes Nähfüsschen hat - und dieses ist das A und O für das Nähen von Wachstuch - durfte ich für sie die Kissen nähen.









 
Die 40x40 cm grossen Kissen verschloss ich auf der Rückseite einfach mit dem Hotelversschluss. Kein Reissverschluss, keine Knöpfe, kein Schischi..... Für mich bei Wachtuch immer wieder eine Herausforderung ist allerdings das Auskehren und Bügeln, so dass das Wachstuch nicht aussieht wie, ja wie? -  wie es eine Kuh in der "Schnorre" (Maul) gehabt hätte........wie wir hier zu sagen pflegen :-)....




Die vier Kissen verschönern nun schon geraume Zeit Kollegins Balkon, passen und sind unverwüstlich.



Gnüsseds!
Martina

Kommentare:

  1. Ja, da musste halt ein Profi ran! ;-)
    Die sind ja wirklich hübsch u farbenfroh.

    Also zu mir kommen immer nur Leute mit Gardinen "Problemen". Boah, u ich mag so gar nicht Gardinen nähen. Ich habe keine einzige hier genäht u auch nicht gekürzt. Finde ich gähnend lanagweilig. Mit Gardinen kann man mich sozusagen JAGEN! :-))))

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simone
      Oh, du sagst es, Gardinen sind so ziemlich das Schlimmste zum Nähen. Da hat es einfach zu viel Stoff, zu viele langweilige gerade Linien, zu viele Häkchen, .......
      Lg Martina

      Löschen