1. Dezember 2014

Mütze "Mika"

 
Schon letztes Jahr wollte ich so eine Mütze "Mika" von Sternenzauber häkeln. Ich finde das Muster genial, es hebt sich absolut von all den Boshi-Mützen ab und gehäkelte Sachen finde ich eigentlich immer gut!

Doch ein ganzes Jahr verging, bis ich mich endlich an das Projekt machte. Gehäkelt war sie dann sehr schnell, ein Abend vor dem Fernseher reichte. Was allerdings fast nicht reichte, war die Wolle! Wirklich drei ganze Wollknäuel braucht die "Mika"! Am Schluss blieben nur noch kleine Knäuelchen übrig  - und da ich mir Restenwolle häkelte, biberte ich bis zum Schluss, ob die Wolle reicht.



Die Mütze häkelte ich als Adventskalenderhülle für meinen Göttibuben. Gefüllt habe ich sie mit Schoggi-Geldbatzen - nummeriert von 1 bis 24 - und mit darauf aufgeklebten richtigen Geldbatzen ..... Also:



.........etwas zum Naschen
.........etwas zum Sparen
.........etwas zum Anziehen






Schön verpackt und mit einer tollen Karte versehen dazu in einem anderen Post mehr :-)........ fand der Mützen-Adventskalender-Geldbeutel den Weg zu meinem Göttibuben.


Euch allen wünsche ich eine wunderbare Adventszeit!
Martina

Häkelanleitung: "Mika" von Sternenzauber

Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    na das nenn ich mal eine "süße" Idee ... gleich drei Dinge auf einmal, obwohl bei den Temperaturen, bräuchte Dein Süßer die Mütze wohl eigentlich jetzt schon.Die Mütze ist übrigens Klasse geworden. Ein wirklich schönes Muster, das muss ich mir unbedingt noch einmal genauer anschauen.

    Ganz liebe Grüße und für Dich und Deine Lieben eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll ist deine Mütze geworden
    und die Idee zum Adventsbeutel umzufunktionieren ist auch klasse.
    Ich häkle die Mütze schon über 30 Jahre,
    nach einem alten Anleitungsbuch über die Grundlagen des Häkelns.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  3. Die Mütze sieht super aus! Das Muster gefällt mir sehr gut.
    LG
    Svetlana

    AntwortenLöschen